Datenschutz Impressum

Ausstellungen

Aktuell:

Der Bund Gelsenkirchener Künstler zeigt eine Retrospektive seines Gründungsmitglieds Helene Menne-Lindenberg vom 13. Oktober 2019 bis 16. November 2019 in seinem Domizil in der Bergmannstraße 53 in 45886 Gelsenkirchen.

Das Kunstmuseum Gelsenkirchen zeigte das Bild „Landschaft bei Montreux“ (WV 330) in seiner Ausstellung „Kunst und Natur“ vom 9. Oktober 2018 bis 20. Januar 2019.

 

Liste des Ausstellungen:

1944 Bad Oeynhausen, Große Kunstausstellung des Gau Westfalen Nord, 1 Arbeit

1944 Münster

1944 Gelsenkirchen

1944 Bad Meiningen

1945 Gelsenkirchen, Weihnachtsausstellung, 11 Arbeiten

1946 Gelsenkirchen, 1. Ausstellung der Malergruppe Hütte, Kulturbund zur Demokratischen Erneuerung Deutschlands, Gruppe Gelsenkirchen, im Westfalen-Kaufhaus, 7.7.-21.7.

1947 Essen, Große Kunstausstellung, 3 Arbeiten („Straße am Abend“, „Mädchen mit Hund“, „Student“ 9.-31.8. 

1948 Gelsenkirchen, Kunstausstellung im Rahmen der Gelsenkirchener Woche, 29.5.-6.6.

1949 Gelsenkirchen, Februar

1949 Gelsenkirchen, Weihnachtsausstellung, 11 Arbeiten, 4.12.-23.12.

1950 Gelsenkirchen, 1. Ausstellung des Bundes Gelsenkirchener Künstler, Halfmannshof, 6 Arbeiten, 27.5.-11.6.

1954 Münster, Große westfälische Kunstausstellung, Landesmuseum, 3 Arbeiten

1954 Leverkusen, 12.6.-11.7.

1954 Gelsenkirchen, Weihnachtsausstellung

1954 Düsseldorf, Große Weihnachtsausstellung der Künstler von Rheinland und Westfalen, Kunstpalast, 28.11.-22.12.

1956 Gelsenkirchen, Jahresschau

1957 Gelsenkirchen, Café Funke, 12 Arbeiten 15.8.-15.9., 

1961 Swakopmund, Namibia, Gemeindehaus der evangelischen Gemeinde, 22 Arbeiten.

1961 Gelsenkirchen, Jahresschau in der Städtischen Kunstsammlung, 8 Arbeiten, 26.11.-1.1.1962.

1962 Gelsenkirchen, Ausstellung „Skizzen und Entwürfe“, 24 Arbeiten, 29.5.-17.6.

1962 Gelsenkirchen, Jahresschau in der Städtischen Kunstsammlung, 4 Arbeiten, 18.11.-1.2.1963

1967 Gelsenkirchen, Dresdener Bank, Ausstellung mit Arbeiten von MItgliedern des Bundes Gelsenkirchener Künstler, 15.11-10.12.

1977 Gelsenkirchen, Hans-Sachs-Haus, Ausstellung „Südliche Küsten“, 7 Arbeiten, ab 17.7.

1977 Marl, Praxis Dr. Baumgart, 11 Arbeiten, 1.5.-18.6.

1977 Lüdinghausen, Austellung im Rahmen der Lüdinghauser Woche, 10 Arbeiten, 17.4.-2.10.

1978 Gelsenkirchen, Jahresschau 1977, 30.1.-17.2.

1978 Wattenscheid, Rathaus Wattenscheid, 1 Arbeit, 6.-7. Mai

1979 Gelsenkirchen, Jahresschau 1978 des Bundes Gelsenkirchener Künstler, 2 Arbeiten, 29.1.-16.2.

1979 Freiamt, Kurhaus, 42 Arbeiten, April.

1979 Gelsenkirchen, Kanzlei Haddenhorst, 12 Arbeiten.

1980 Kassel, Gemeinsame Ausstellung des Bundes Gelsenkirchener Künstler zu seinem 30-jährigen Bestehen, 14.3.-11.4. 

1980 Herne, Gemeinsame Ausstellung des Bundes Gelsenkirchener Künstler, 21.9.-12.10. 

1980 Gelsenkirchen, Dresdener Bank, 5.-28.11.

1981 Bochum, Gemeinsame Ausstellung des Bundes Gelsenkirchener Künstler, 4 Arbeiten, 15.3.-29.3.

1990 Gelsenkirchen, Bund Gelsenkirchener Künstler, Gedächtnisausstellung 1950-1990, 2 Arbeiten, 28.5.-18.6. 

1999 Marburg, Ausstellung des Marburger Universitätsmuseums "Wolkenbilder von Helene Menne-Lindenberg“ , 15 Arbeiten, 29.8.-26.9.

2016 Gelsenkirchen, Kunstmuseum, Präsentation der Neuerwerbungen, 9 Arbeiten 23.9.-27.11. 

2018 Gelsenkirchen, Kunstmuseum, Ausstellung "Kunst und Natur", 1 Arbeit, 9.10.-20.1.2019

2019 Gelsenkirchen, Bund Gelsenkirchener Künstler, 100 Jahre Helene Menne-Lindenberg, Retrospektive zum 100. Geburstag, 33 Arbeiten, 13.10.-16.11. 

 

Aus einer Ausstellungsbesprechung:

Gelsenkirchener Blätter, Juni, 1977: Helene Menne-Lindenberg benutzt das schöne optische Erlebnis als Vorwand für die Landschaften ihrer Phantasie. Mit der intensiveren Farbkonsistenz der Temperamalerei versucht sie, lyrische Stimmungen aus der Natur herauszulösen und die eigene Antwort auf ein subjektives einschneidendes Erlebnis zu finden. Sie verfremdet, fügt hinzu und deutet, bis eine Komposition von unverwechselbarer Eigenart entsteht, die sich von der Realität weit entfernen kann.

zuletzt geändert: 30.8.2019